KBS Deutschland

Rillenkugellager     Rillenkugellager KBS

Rillenkugellager sind vielseitig verwendbare, selbsthaltende Lager mit massiven Außenringen, Innenringen und Kugelkränzen. Diese einfach aufgebauten, im Betrieb unempfindlichen und wartungsfreundlichen Produkte gibt es einreihig und zweireihig sowie offen und abgedichtet. Diese Lager sind am weitesten verbreitet und wurden in erster Linie für mittlere radiale Belastungen entwickelt. Sie eignen sich auch für mittlere axiale Belastungen in jeder Richtung. Wegen ihres niedrigen Reibungsmomentes eignen sich die Rillenkugellager für hohe Drehzahlen.


Kegelrollenlager     Kegelrollenlager KBS

Kegelrollenlager sind Schrägwälzlager mit Winkelkontakt. Sie bestehen aus massiven Außen- und Innenringen mit kegeligen Laufbahnen und Kegelrollen mit Käfigen. Die Lager sind nicht selbsthaltend. Dadurch kann der Innenring mit den Rollen und dem Käfig getrennt vom Außenring eingebaut werden. Kegelrollenlager sind Schrägwälzlager mit Winkelkontakt, die zum einfacheren Einbau des Wälzlagers aus getrennten Elementen (Innenring/Rollen und Außenringen) bestehen.
Sie eignen sich vor allem für kombinierte Belastungen. Die Belastungen können sehr hoch sein (axial in einer Richtung) und sie tolerieren leichte Fluchtungsfehler.


Pendelkugellager   Pendelkugellager KBS

Pendelkugellager sind zweireihige, selbsthaltende Baueinheiten, bestehend aus Außenringen mit hohlkugeliger Laufbahn, Innenringen mit zylindrischer oder kegeliger Bohrung und Kugelkränzen. Pendelkugellager nehmen zusätzlich zu den radialen Kräften auch axiale Kräfte in beiden Richtungen auf.
Axialkugellager
Die Axialkugellager bestehen aus getrennten Elementen, was den Einbau und die Wartung vereinfacht. Sie lassen niedrige Drehzahlen zu und erlauben eine hohe axiale Belastung. Sie sollten auf keinen Fall radialen Belastungen ausgesetzt werden.


Zylinderrollenlager    Zylinderrollenlagar KBS

Die Zylinderrollenlager mit Käfig sind radial sehr hoch belastbar und gegenüber vollrolligen Ausführungen für höhere Drehzahlen geeignet. Die Rollen werden in einem der beiden Lagerringe zwischen festen Borden geführt und sind durch den Käfig mit diesem Ring zu einer Einheit verbunden. Da so ein Lagerring abgezogen werden kann, lassen sich die Ringe getrennt montieren.


Nadellager  Nadellager KBS
Bei Nadellagern mit Borden bilden Außenring und Nadelkranz eine selbsthaltende Einheit. Diese radial niedrig bauenden, sehr tragfähigen Wälzlager eignen sich besonders für Konstruktionen mit begrenztem radialen Bauraum. Die Lager gibt es ohne und mit Innenring, sowie abgedichtet und offen. Nadellager ohne Innenring sind die beste Lösung für Lagerungen, wenn die Welle gehärtet und geschliffen werden kann. Nadellager mit Innenring werden eingesetzt, wenn die Welle nicht als Wälzlagerlaufbahn ausgeführt werden kann.
Nadellager ohne Borde am Außenring sind nicht selbsthaltend. Dadurch können Außenring, Nadelkranz und Innenring getrennt voneinander eingebaut werden. Das erleichtert den Einbau der Lager erheblich. Nadellager ohne Borde gibt es ohne und mit Innenring sowie ein- und zweireihig. Lager ohne Innenring werden verwendet, wenn die Welle gehärtet und geschliffen werden kann.